Foto (v. l. n. r.): Rektorin Dr. Ina Kreisel, Geschäftsführerin Gisela von Renteln, Beigeordneter Dieter Day und die Kunstlehrerinnen Susanne Dörr und Katja Konrad gratulieren den Schülern Simon Braun und Szymon Widonski zu dem gelungenen Siegerentwurf.

Die Geschichte der Stadt Philippsburg ist auch die Geschichte der Philippsburger Juden. Ein Denkmal soll dieses Vermächtnis künftig bewahren und an die Deportation von 21 Philippsburger Juden am 22. Oktober 1940 erinnern. Im Rahmen eines Schulprojekts haben die beiden 10. Klassen der Konrad-Adenauer-Realschule Entwürfe für das Denkmal gestaltet. Am 8. Mai 2017 hat eine fachkundige Jury einstimmig einen der Entwürfe ausgewählt. Er wird nun durch einen Steinmetz unter Mitwirkung der Schüler realisiert. Ermöglicht wird dieses Denkmal-Projekt durch die Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here