Im Rahmen eines kleinen Festakts haben Bürgermeister Stefan Martus und die Geschäftsführerin der Kulturstiftung, Gisela von Renteln das Denkmal zusammen mit Vertretern der örtlichen Heimatvereinigungen eingeweiht.

Die Stadtgeschichte wird in Philippsburg groß geschrieben. Seit vielen Jahrzehnten wird sie in all ihren Facetten und auf vielfältige Weise erforscht, gepflegt und bewahrt.
Ein besonders augenfälliges und schönes Zeugnis des Philippsburger Geschichtsbewusstseins sind die Denkmäler. Angesichts ihrer großen Zahl ist es kein Zufall, dass die Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe bereits fünf Denkmäler finanziell gefördert hat. Die jüngste Fördermaßnahme betraf die Restaurierung des Berwick-Denkmals. 1977 errichtet, vereint es die Erinnerung an den französischen Marschall von Berwick mit der Mahnung zum Frieden in Europa und dem Gedanken der deutsch-französischen Freundschaft.
Dank der finanziellen Förderung durch die Kulturstiftung konnte das Denkmal nun restauriert werden. Am 18. November 2017 wurde es in neuem Glanz durch Bürgermeister Stefan Martus und die Geschäftsführerin der Kulturstiftung Gisela von Renteln der Öffentlichkeit übergeben. Heimathistoriker Ekkehard Zimmermann erläuterte den historischen Hintergrund des Denkmals.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here