20. Independent Days
Videodreh anstelle der Award-Gala: Sparkassendirektor Marc Sesemann (re.) mit Dr. Oliver Langewitz, Vorsitzender des Filmboard Karlsruhe und Silvia Knopf-Merkel, Geschäftsführerin der Kulturstiftung, nach den Aufnahmen für die digitale Preisverleihung (Foto: Filmboard Karlsruhe e.V.)

Eigentlich sollte es ein glanzvolles Jubiläumsfestival werden. Doch Corona machte alle Pläne zunichte und verlangte von Festivalleiter Dr. Oliver Langewitz ein Höchstmaß an Improvisations- und Organisationstalent, um die 20. Independent Days zuerst von April auf Oktober zu verschieben und sie am Ende als hybrides Format zu veranstalten. Auch wenn aufgrund von Corona keine Jubiläums-Award-Gala möglich war – so war doch die Qualität der prämierten Filme mehr als jubiläumswürdig!

Zu einem Star des Festivals avancierte auch Ingbert Socke, der seinem Erfinder und Regisseur Henning Backhaus bereits zuvor zahlreiche Preise eingebracht hatte. Daher überraschte es nicht, dass die Socke auch in Karlsruhe die Jury und das Publikum begeisterte. Der 13 Minuten kurze Film mit dem Titel „The best orchestra in the world“ wurde mit dem höchstdotierten Preis der Independent Days, dem Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe, ausgezeichnet.

Mit viel Liebe zum Detail, einer perfekten musikalischen Untermalung und aufwendiger Animationstechnik hat Henning Backhaus die Socke Ingbert zum filmischen Leben erweckt. Der Zuschauer wird Zeuge, wie Ingberts Versuch als Kontrabassist bei der Wiener Staatskapelle aufgenommen zu werden, aufgrund seiner Andersartigkeit scheitert. Sein Kampf mit den Tücken des Alltags, mit Vorurteilen und Diskriminierung ist Tragödie und Komödie zugleich und der Zuschauer weiß nicht, ob er lachen oder weinen soll und möchte am liebsten eingreifen und der kleinen Socke Ingbert helfen. Auch das macht der Film bewusst – wie lebensecht die digitale Welt sein kann.

Bestätigt wurde dies durch die Corona-bedingte digitale Form der Preisverleihung. Sparkassendirektor Marc Sesemann überbrachte die Laudatio und die Glückwünsche der Kulturstiftung in diesem Jahr via Bildschirm.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here