Spende für Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine
Sparkassendirektor Michael Huber (Mitte) überreicht den Spendenscheck über 20.000 Euro an die Oberbürgermeister von Karlsruhe und Ettlingen, Dr. Frank Mentrup (links) und Johannes Arnold (rechts), die die Spende stellvertretend für die Schulen entgegennehmen.

Es lässt sich mit Worten nicht beschreiben, wie sich die geflüchteten Kinder aus der Ukraine fühlen müssen. Viele von ihnen haben hier in der Region eine sichere Zuflucht gefunden. Aber die Schrecken des Krieges, die Angst und das Heimweh sitzen tief.

Ein wenig Hilfe bietet ihnen der Besuch der Schule, der für neue Eindrücke und Erfahrungen sorgt. Für die Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe ist es eine Herzensangelegenheit, die Kinder aus der Ukraine und die Schulen in dieser Situation zu unterstützen. Sie spendet insgesamt 20.000 Euro an die Schulen in ihrem Geschäftsgebiet. Die Spende verteilt sich auf 27 Schulen in der Stadt Karlsruhe und 17 Schulen im Landkreis, die insgesamt rund 700 Schülerinnen und Schüler betreuen. Sie soll den ukrainischen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an schulischen Aktivitäten außerhalb des Lehrplans ermöglichen und ihnen so schöne Gemeinschaftserlebnisse und neue Erfahrungen schenken und die Integration fördern.