Gruppe1, Platz1: Schillerschule Ettlingen
Gruppe1, Platz1: Schillerschule Ettlingen

„Dabei sein ist alles.“ sagt man bekanntlich. Aber noch schöner ist es, zu gewinnen. Dieses tolle Gefühl durften jetzt 150 Schüler*innen bei der Siegerehrung der 32. Schüler-Leichtathletik-Meisterschaften erleben. Die Einzelsieger waren bereits während des Turniers in der Messe Karlsruhe mit Medaillen und Urkunden belohnt worden. Nun folgte, am 27. Februar 2019, die Siegerehrung der besten Schulmannschaften und der punktbesten Mädchen und Jungen jedes Jahrgangs in der Sparkasse am Europaplatz.

Sparkassendirektor Marc Sesemann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Karlsruhe gratulierte den Schulteams und Punktbesten zu den großartigen Leistungen und überreichte die Preise gemeinsam mit Schulrat Steffen Riedel vom Staatlichen Schulamt Karlsruhe, Angelika Solibieda, der Vorsitzenden der Leichtathletik-Gemeinschaft Region Karlsruhe, Patrick Scheef von der LGR und Gerda Desserich, der Schulsportbeauftragten der Stadt Karlsruhe.

Jahrgangsbeste Mädchen Ella Zwirner (2006) Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe, Mia Seatovic (2007) Rennbuckel-Realschule Karlsruhe, Annika Friedrich (2008) Max-Planck-Gymnasium Karlsruhe, Xenia Notheis (2009) Erich-Kästner-Grundschule Neudorf, Charlene Konz (2010) Anne-Frank-Schule Waldbronn
kslm2019 jahrgangsbeste jungen
Jahrgangsbeste Jungen: Bryan Kamdem (2006) Fichte-Gymnasium Karlsruhe, Moritz Weßbecher (2007) Realschule Rheinstetten, Allen Lambe (2008) Europäische Schule Karlsruhe, Niklas Blau (2009) Grundschule Hochstetten, Lin Kai Zhang (2010) Europäische Schule Karlsruhe

Gruppensieger bei den Gymnasien war erneut das Otto-Hahn-Gymnasium. In der Gruppe der Realschulen belegte die Rennbuckel-Realschule den ersten Platz, unter den Werkrealschulen und Gemeinschaftsschulen errang die Ernst-Reuter-Schule die meisten Punkte. Sieger in der Gruppe der Grundschulen war die Schillerschule Ettlingen. Erste unter den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren war die Schule am Turmberg.
Alle Gruppensieger durften sich über jeweils 300 Euro, den Wanderpokal und einen Erinnerungspokal freuen. 200 Euro gab es für die Zweitplatzierten, 100 Euro für den dritten Platz.
Darüber hinaus wurden die punktbesten Jungen und Mädchen jedes Jahrgangs geehrt und mit Sachpreisen belohnt.

Bilder der Pokalübergabe