2. Schreibwettbewerb für Gymnasien
Sparkassendirektor Michael Huber (ganz rechts), Professor Hansgeorg Schmidt-Bergmann, Vorsitzender der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe (3.v.r.) und Schulpräsidentin Anja Bauer (2.v.l.) freuen sich mit den Preisträger*innen des 2. Schreibwettbewerbs.

„Lust am Schreiben?“ – Im Zeitalter der Statistiken zu allen Fragen des Lebens gibt es auch zu dieser Frage zahlreiche wissenschaftliche Erhebungen. Doch wesentlich aussagekräftiger ist die Realität.
Nimmt man den gleichnamigen Schreibwettbewerb als Barometer, so ist die „Lust am Schreiben“ ungebrochen. Mit 20 teilnehmenden Gymnasien und insgesamt 239 eingereichten Arbeiten war auch die 2. Auflage des Wettbewerbs ein voller Erfolg.

Wie bereits bei der Premiere im vergangenen Jahr kamen auch dieses Mal alle Erstplatzierten aus den einzelnen Schulwertungen in die Gesamtwertung durch eine Fachjury, welche die drei besten Arbeiten in jeder der drei Altersklassen kürte.

Die Preisverleihung fand am 17. Oktober 2019 im PrinzMaxPalais statt.
Sparkassendirektor Michael Huber und die Mitglieder der Fachjury – Professor Dr. Hansgeorg Schmidt-Bergmann, Vorsitzender der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe, Karin Bruder (Schriftstellerin), Dr. Beate Laudenberg (Pädagogische Hochschule Karlsruhe) und Markus Orths (Schriftsteller) – würdigten die Preisträger*innen, von denen einige ihr Können durch die Lesung ihrer preisgekrönten Geschichte sogleich unter Beweis stellten.

Einen eigenen Eindruck können sich alle Interessierten anhand des Buches „Lust am Schreiben!“ machen. In ihm sind die zehn Preisträgerarbeiten sowie drei nominierte Arbeiten veröffentlicht.
Das Buch mag auch als Anregung dazu dienen, der eigenen „Lust am Schreiben“ Ausdruck zu verleihen. Gelegenheit dazu bietet der 3. Schreibwettbewerb, zu dem sich bereits einige Gymnasien angemeldet haben. Das Thema „LEBENS(T)RÄUME“ verspricht erneut spannende Geschichten.

Bilder der Preisverleihung