Spannung und Vorfreude herrschten bei der Kick-off-Veranstaltung zum 8. Film&Vision-Schul-Contest am 14. Januar 2019 in der Sparkasse, deren roter Teppichboden einen Vorgeschmack auf die Premiere bot: Sparkassendirektor Marc Sesemann, Gisela von Renteln, Geschäftsführerin der Jugendstiftung, Dr. Oliver Langewitz, Vorstand des Filmboard Karlsruhe und Filmemacher Holger Metzner im Gespräch mit den Schüler*innen der Film-AG des Fichtegymnasiums, ihrer Lehrerin Celine Schweda und Schulleiter Ralf Wehrmann.

Die Oscars, die Berlinale, die Filmfestspiele von Cannes … die Filmwelt fasziniert die Menschen seit die „Bilder laufen lernten“. Doch man muss nicht in die Metropolen der Welt reisen, um dies zu erleben. Auch Karlsruhe hat in Sachen Film einiges zu bieten. Zu einem Publikumsmagneten haben sich die Independent Days entwickelt. Und auf dieses Ereignis fiebert im Moment auch die Film-AG des Fichte-Gymnasiums hin. Denn bei der Award Gala der Independent Days wird ihr Film Premiere feiern. Davor steht jedoch eine Menge Arbeit. Bis aus der Filmidee ein Kurzfilm wird, ist es ein langer, aber spannender Weg.
Ermöglicht wird diese einmalige Erfahrung durch den Film&Vision-Schul-Contest, den die Jugendstiftung der Sparkasse Karlsruhe und das Filmboard Karlsruhe e.V. zum achten Mal durchführen.
„Die Zeit(reise) heilt alle Wunden“ ist der Titel des Films, den die rund 20 AG-Mitglieder unter der Anleitung des Filmemachers und Medienpädagogen Holger Metzner in den kommenden drei Monaten realisieren. Vom Drehbuch bis zum Schnitt lernen die Schüler*innen alles rund ums Filmemachen kennen. Und am Ende auch das tolle Gefühl, auf dem roten Teppich zu stehen und die eigene Arbeit über die Großleinwand der Schauburg flimmern zu sehen. Am 6. April 2019 wird es soweit sein.